Sarah-Wiener Projekt

Am 05.02.2013 hat bei uns an der Schule ein neues Kochprojekt mit Unterstützung der Sarah-Wiener-Stiftung begonnen.

 

Die Sarah-Wiener-Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern eine gesunde Ernährung und einen natürlichen und neugierigen Umgang mit Lebensmitteln nahezubringen.

In unseren Ernährungskursen lernen die Kinder alles rund um gesundes Essen kennen. Vom Frühstück über Pausenbrote, Mittagessen, kleine Snacks, köstliche Desserts und bekömmliche Abendessen. Die Kochkurse für Kinder sind kostenlos und umfassen pro Woche 90 Minuten.

Wir richten uns dabei nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, respektieren religiöse Ernährungsgebote (keine Verwendung von Schweinefleisch) und berücksichtigen die Bedürfnisse der Kinder. Wir möchten die Kinder für eine ausgewogene Ernährung begeistern - durch einen betont praktischen und zwanglosen Umgang mit Lebensmitteln und spielerisch vermittelte Informationen.

Jedes Kind erhält regelmäßig die Rezepte zum Nachkochen mit nach Hause. Wir möchten damit auch erreichen, dass die Rezepte mit in die Familien genommen werden. Die Kinder können ihre neuen Fertigkeiten ausprobieren, einen wichtigen Beitrag zum Familienleben leisten und stolz ihr „kulinarisches Werk“ präsentieren.

Außerdem werden durch das gemeinsame Kochen die sozialen, kommunikativen und feinmotorischen Fähigkeiten gefördert.

Unterstützt wird unser Projekt vom Akzenta Barmen, der uns Wertgutscheine gespendet hat. Vielen Dank dafür!

In der ersten Kochstunde haben die Kinder Gemüsesticks mit zwei verschiedenen Dips zubereitet. Die Dips haben allen sehr gut geschmeckt.

Wir haben schon Hamburger selbst zubereitet. Wir haben unseren Burger mit einem Hamburger Royal TS von Mc Donalds verglichen und herausgefunden, dass unser Burger durch das Vollkornbrötchen, mehr Gemüse und weniger Fleisch viel gesünder ist und außerdem besser schmeckt.


Wir haben Müsli mit Obst und ein Bananenshake zubereitet. Wir haben den Zuckergehalt von einem Fruchtjoghurt und einem Schokoriegel bestimmt und waren überrascht, wie viel Zucker darin enthalten ist. Unser Müsli haben wir mit frischem Obst und Naturjoghurt verfeinert. Dadurch hat er eine natürliche Süße bekommen.

Wir haben einige Mittagessen, wie Putengeschnetzeltes mit Vollkornreis, Vollkornpizza und Nudeln mit vegetarischer Bolognese gekocht.

Wir haben in unserer Mensa einen kleinen Gewürzgarten angelegt. Für unsere Gerichte nutzen wir jetzt immer unsere eigenen Gewürze und überlegen gemeinsam welche am besten zu dem Essen passen.

Wir haben kleine Snacks zubereitet, wie zum Beispiel unsere köstlichen Piratenspieße mit selbstgemachtem Dip. Die konnten wir individuell mit unseren Lieblingszutaten zusammenstellen.

Die Kinder der AG haben sich auch eine süße Nachspeise gewünscht. So haben wir Vollkornwaffeln mit frischem Obst und selbstgemachtem Erdbeereis zubereiten. Mhhhhh....besonders das Eis hat allen gut geschmeckt.

 

 

Seht selbst: